Headergalerie

  • krypta

     
  • Memleben 03

     
  • Memleben 13

     
  • Memleben 14

     
  • Memleben 05

     
  • Memleben 12a

     
  • Memleben 15

zur Übersicht

 

Memlebens Ursprünge weisen bis ins 8. Jahrhundert zurück, wo der Ort als "Mimelebo" erstmalig urkundliche Erwähnung findet. 

Reichsweite Bedeutung gewinnt Memleben im 10. Jahrhundert – zum einen weil sich hier die Ottonen-Könige und -Kaiser mehrmals aufhalten, zum anderen weil Otto II. dem Ort ein Benediktinerkloster stiftet. Die Präsenz dieses Klosters ist über Jahrhunderte hinweg prägend für die Geschichte des Ortes und der Region. 

Im 16. Jahrhundert – nach einer Plünderung durch aufständische Bauern und schließlich durch die Auswirkungen der Reformationsbewegung Luthers – wird das Kloster aufgelöst. Der sächsische Kurfürst zieht die verbliebenen Güter ein und schenkt das Kloster der neugegründeten Landesschule Pforta, die es bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges im Besitz hatte.

Ab 1945 wird auf den Ländereien des Klosters ein volkseigener landwirtschaftlicher Betrieb errichtet, der bis ins Jahr 1991 hinein existiert. Dieses "Volksgut" bewirtschaftet in seinen besten Zeiten über 3.300 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche. Über 1.200 Landwirte der Unstrut-Niederung sind hier beschäftigt.

Heute zählt der Ort Memleben allein etwa 500 Einwohner. Die Gemeinde, der Memleben angehört, hat sich zu der letzten Gemeindegebietsreform selber den Namen „Kaiserpfalz“ gegeben. Hierzu gehören Memleben, Bucha, Wohlmirstedt und Zeisdorf, Allerstedt und Wendelstein.

 

 

Der OpenStreetMap-Dienst kann nur mit bestätigter Datenschutzerklärung genutzt werden.

oeffnungszeiten_karte

  • Kontakt

    Museum Kloster und
    Kaiserpfalz Memleben
    Thomas-Müntzer-Straße 48
    OT Memleben
    06642 Kaiserpfalz
    Tel: 034672 / 60274
    Fax: 034672 / 93409
  • Öffnungszeiten

    15.03. bis 31.10.
    täglich 10.00 bis 18.00 Uhr
    01.11. bis  14.03.
    täglich 10.00 bis 16.00 Uhr
    nur Außenanlage
    Am 24.12. und 31.12.2018 bleibt die Klosteranlage geschlossen!

  • öffentliche Führung
    16. März 2019 um 11.30 Uhr

Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.