Headergalerie

  • krypta

     
  • Memleben 03

     
  • Memleben 13

     
  • Memleben 14

     
  • Memleben 05

     
  • Memleben 12a

     
  • Memleben 15

zur Übersicht

 

Nach dem Tod seines Vaters gründet Kaiser Otto II. mit seiner Gemahlin Theophanu in Memleben ein Benediktinerkloster. Das Stifterpaar beauftragt den dort angesiedelten Mönchskonvent mit der Pflege des Gebetsgedenkens an Otto I. sowie für sich selbst.

Das Kloster erfährt durch seine Stifter eine intensive Förderung, erstmalig belegt durch eine Urkunde aus dem Jahr 979. Noch im ausgehenden 10. Jahrhundert steigt das Kloster Memleben zu einer bedeutenden Reichsabtei auf, der Kaiser Otto III. im Jahr 994 Markt-, Münz- und Zollrecht verleiht. Mit Heinrich II. jedoch endet die Blütezeit der Benediktinerabtei. Er nimmt dem Konvent 1015 seine Immunität (Eigenständigkeit) und unterstellt das Kloster Memleben der osthessischen Abtei Hersfeld als Propstei.



Im Hoch- und Spätmittelalter in seiner Geltung auf die Saale-Unstrut-Region beschränkt, gehört die Hersfelder Propstei zu den bedeutendsten Klöstern in diesem Raum. Der Memlebener Konvent baut in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts dicht neben der Klosterkirche des 10. Jahrhunderts ein neues Gotteshaus mit zugehöriger Klausur. Umfangreiche Teile sind bis heute erhalten.

 



Im Zuge der Reformation nimmt im 16. Jahrhundert das monastische Leben in Memleben ein Ende. Nach der Auflösung des Klosters überträgt Herzog Moritz von Sachsen die im unmittelbaren Umfeld der Propstei gelegenen Güter, als auch deren Baulichkeiten der neugegründeten Landesschule Pforta.

 

Der OpenStreetMap-Dienst kann nur mit bestätigter Datenschutzerklärung genutzt werden.

oeffnungszeiten_karte

  • Kontakt

    Museum Kloster und
    Kaiserpfalz Memleben
    Thomas-Müntzer-Straße 48
    OT Memleben
    06642 Kaiserpfalz
    Tel: 034672 / 60274
    Fax: 034672 / 93409
  • Öffnungszeiten

    15.03. bis 31.10.
    täglich 10.00 bis 18.00 Uhr
    01.11. bis  14.03.
    täglich 10.00 bis 16.00 Uhr
    nur Außenanlage
    Am 24.12. und 31.12.2018 bleibt die Klosteranlage geschlossen!

  • öffentliche Führung
    16. März 2019 um 11.30 Uhr

Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.