Headergalerie

  • krypta

     
  • Memleben 03

     
  • Memleben 13

     
  • Memleben 14

     
  • Memleben 05

     
  • Memleben 12a

     
  • Memleben 15

zur Übersicht


otto   

Zu Beginn des 10. Jahrhunderts steht das Ostfrankenreich kurz vor dem Zerfall. Dem ottonischen Herrschergeschlecht gelingt es, das Reich nach innen und außen zu stabilisieren. Unter König Heinrich I. und durch dessen Sohn, Kaiser Otto I., wächst die Einheit unter den verschiedenen Stammesverbänden des ostfränkischen Reiches - vor allem, weil König Heinrich I. mit der Erbtradition bricht und sein Reich nicht unter seinen Söhnen aufteilt, sondern das gesamte ungeteilte Reich noch vor seinem Tod seinem Sohn Otto als alleinigem Nachfolger vererbt. Ein wesentlicher Schritt, der zur Entwicklung des deutschen Volkes beiträgt.

Mit der Herrschaft der Ottonen geht auch Memleben in die europäische Geschichte ein. Mehrfach halten sich ottonische Herrscher an diesem Ort auf. König Heinrich I. verstirbt in Memleben im Jahr 936. Als Sterbeort seines Vaters und Standort einer Kaiserpfalz steht Memleben somit am Beginn der Herrschaft Ottos, gleichzeitig aber auch am Ende seines Kaisertums, da Otto I. im Jahr 973 am selben Ort verstirbt.

Um das Memorialgedenken für seinen Vater abzusichern, stiftet Kaiser Otto II. mit seiner Gattin Theophanu in Memleben ein Benediktinerkloster. Beide statten es reich aus und sorgen dafür, dass es sich in kurzer Zeit zu einer bedeutenden Reichsabtei entwickelt, die einem Vergleich mit Fulda und Reichenau durchaus standhält.

 

 

 

 

 

 

 

Der OpenStreetMap-Dienst kann nur mit bestätigter Datenschutzerklärung genutzt werden.

oeffnungszeiten_karte

  • Kontakt

    Museum Kloster und
    Kaiserpfalz Memleben
    Thomas-Müntzer-Straße 48
    OT Memleben
    06642 Kaiserpfalz
    Tel: 034672 / 60274
    Fax: 034672 / 93409
  • Öffnungszeiten

    15.03. bis 31.10.
    täglich 10.00 bis 18.00 Uhr
    01.11. bis  14.03.
    täglich 10.00 bis 16.00 Uhr
    nur Außenanlage
    Am 24.12. und 31.12.2018 bleibt die Klosteranlage geschlossen!

  • öffentliche Führung
    16. März 2019 um 11.30 Uhr

Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.