Headergalerie

  • krypta

     
  • Memleben 03

     
  • Memleben 13

     
  • Memleben 14

     
  • Memleben 05

     
  • Memleben 12a

     
  • Memleben 15

zur Übersicht

Historische Rebfläche soll zu „Klosterwein“ führen

Das Kloster Memleben hat wieder einen eigenen Weinberg. Auf einer Fläche von 5.000 Quadratmetern hat die Stiftung Kloster und Kaiserpfalz Memleben mit Hilfe der Agrargenossenschaft Gleina knapp 1.700 kleine Weißburgunder-Rebstöcke gesetzt. Der Weinberg in Südlage liegt nördlich der Unstrut in Sichtweite zum Kloster Memleben und grenzt an den Ziegelrodaer Forst. Stiftungsvorstand Götz Ulrich: „Bei der aufgerebten Fläche handelt es sich um einen historischen Weinberg, dessen Nutzung bereits im 10. Jahrhundert als Klosterweinberg urkundlich belegt werden kann. Damit wollen wir an eine mehr als 1.000-jährige Weinbautradition in Memleben anknüpfen, die die Wiege des Weinbaus an Saale und Unstrut war.“

weinberg1


Mit der Wiederaufrebung werden neue Perspektiven der langfristigen Entwicklung des Klosters angestrebt. Die Einbindung in die Museumspädagogik sowie die Gewinnung eines eigenen Klosterweins spielen hierbei eine wesentliche Rolle. Veronika Rudolph, museumspädagogische Mitarbeiterin des Museums, freut sich über die sich neu auftuenden Möglichkeiten: „Neben der Arbeit der Mönche innerhalb der Klostermauern können wir künftig auch die Arbeit im Weinberg in das Tagesprogramm der Schulklassen einbinden, die bei uns für einen Tag in das mittelalterliche Klosterleben eintauchen. Dabei steht vor allem die Vermittlung der Tradition des Weinanbaus an Saale und Unstrut unter historischen und praktischen Aspekten im Vordergrund.“

Kürzlich fand nun eine Besichtigung des Weinbergs mit Alexander Groh und Martin Gurks von der Firma Weinbau24 aus Dresden statt, die die Stiftung Kloster und Kaiserpfalz Memleben bei der Bewirtschaftung der Junganlage unterstützen werden.

Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.